Zahnarztpraxis Oberbeckmann, Essen

„Entspannung statt Anspannung“ unter diesem Motto arbeiteten Einrichter und Lichtplaner bei der Gestaltung der Zahnarztpraxis Dr. med. dent Olaf Oberbeckmann in Essen zusammen. „Wir wollten Räume schaffen, die Hemmungen und Ängste abbauen“, so Ulrike Schulschenk, projektleitende Architektin. Während des Umbaus sollte der Praxisbetrieb ungestört weiterlaufen. Ein in vielfacher Hinsicht ehrgeiziges Projekt, das designfunktion Essen realisierte.

Im vierten Geschoss eines Geschäftshauses aus den 1950er Jahren, inmitten einer der belebtesten Geschäftsstraßen der Ruhrmetropole, sollte die alteingesessene Praxis ein gänzlich neues Gesicht bekommen. Modern und zeitgemäß sollte es ausschauen. Das angenehme Interieur sollte den Patienten nahezu vergessen lassen, dass er sich zur Behandlung in einer Zahnarztpraxis befindet.

„Als Basis für die Material- und Formgebung begleitete uns vom ersten Tag an die Fotokunst von Patrick Brandt“, beschreibt Bauherr Olaf Oberbeckmann das ästhetische Thema seines Praxisumbaus. Die Naturaufnahmen mit ihrer einzigartigen Licht- und Farbstimmung spiegeln sich im Lichtkonzept und bei Formen und Farben des ausgesuchten Mobiliars wider. Im Chefbüro harmoniert der „Aluminium Group Chair“ vom Designerpaar Charles & Ray Eames zum „Frametable“ von Designer Alberto Meda. „VisaVis 2“-Freischwinger gruppieren sich um den verwandlungsfähigen Konferenztisch „MedaMorph“. Im Wartebereich finden sich bequeme „Tulip“-Sessel des renommierten Herstellers B&B Italia. Einen besonderen Akzent setzen „Viktoria & Albert“, die Moroso-Sessel von Star-Designer Ron Arad.

Spannende Kontraste

Ihr runder Korpus und ihre Farben – verschiedene Grün- und Brauntöne – bilden einen spannenden Kontrast zu den puristischen Einbaumöbeln, weiß und gerade und von schlichter Gestalt. Natürliches Licht und moderne Leuchten mit einer klaren Formsprache arbeiten bei dem hier eingesetzten Lichtkonzept harmonisch Hand in Hand. Dem aufmerksamen Betrachter offenbaren sich auf diese Weise spannende Momente – so vielseitig und so unterschiedlich wie in der Natur.

Umbau bei laufendem Betrieb

Neben der Gestaltung war die Koordination des Umbaus eine große Herausforderung. „Das alles geschah in drei zeitlichen und räumlichen Abschnitten, da der Praxisbetrieb reibungslos weiterlaufen musste“, erinnert sich Schulschenk. „Das hieß bis zu 150 Patienten am Tag, die vom Umbau möglichst wenig mitbekommen sollten.“ Bis zu 30 Handwerker arbeiteten – teilweise gleichzeitig – an einer völlig neuen Raumaufteilung und Grunderneuerung der Haustechnik in der 400 Quadratmeter großen Praxis. Auch die Medizintechnik wurde erneuert und folgt dem neuen Behandlungskonzept. Einige Behandlungsstühle verfügen neuerdings über eine Massagefunktion. Entspannung statt Anspannung eben.

DETAILS zum Projekt

  • Objekt
  • Zahnarztpraxis Oberbeckmann
  • Bauherr
  • Dr. med. dent.
    Olaf Oberbeckmann
  • Baubeginn
  • I. Quartal 2009
  • Fertigstellung
  • I. Quartal 2010
  • Architekt
  • Büro Schulschenk, Essen
    Frau Ulrike Schulschenk
  • Innenarchitekt
  • designfunktion Essen
  • Kollektionen
  • Individueller Innenausbau,
    Lichtplanung & Ausführung

Fragen & Kontakt

  • Projekt Ansprechpartner
  • Horst Marré

Ambiente Bilder